Nächster Lehrgang:
September 2024 bis März 2025

Frühbucherrabatt bei Anmeldung bis Ende Februar 2024

Entscheidend für nachhaltigen Erfolg: Kompetenzerweiterung der Compliance-Officers in der dynamischen Finanzwelt

Die Compliance hat in den letzten Jahren in allen Finanzinstituten eine zentrale Bedeutung erlangt. Ohne gut ausgebildete Compliance-Mitarbeitende ist es heute unmöglich, ein Unternehmen im Finanzsektor zu nachhaltigem Erfolg zu führen. Diese Mitarbeitenden müssen fähig sein, Compliance-Richtlinien sowie Vorgaben und Hinweise der Geschäftsleitung zielgerichtet umzusetzen und zu implementieren.

Der CAS Compliance in Financial Services liefert eine breite Basis und erweitert die Kompetenzen, um den Anforderungen der sich ständig wandelnden Finanzbranche erfolgreich zu begegnen.

7. Durchführung
Moduldaten – blended Durchführung:

1. Modul: 4. – 7. September 2024 (Start am Mittwoch: 4 Tage)
2. Modul: 26. – 28. September 2024 (3 Tage)
3. Modul: 24. – 25. Oktober 2024 (2 Tage) / 26. Oktober 2024 (Samstag: 1 Tag online)
4. Modul: 28. – 29. November 2024 (2 Tage) / 30. November 2024 (Samstag: 1 Tag online)
5. Modul: 23. – 24. Januar 2025 (2 Tage) / 25. Januar 2025 (Samstag: 1 Tag online)
6. Modul: 27. Februar – 1. März 2025 (3 Tage)

Das Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP-HSG) der Universität St.Gallen bietet das Zertifikatsprogramm «CAS Compliance in Financial Services» (12 ECTS) an. Das Programm  vermittelt hochaktuelle, relevante praxisorientierte Inhalte und richtet sich an Fachleute aus dem Compliance Management der Finanzbranche. Der CAS Compliance in Financial Services IRP-HSG ist der Nachfolger des CAS in Compliance Management, der von der Universität Genf und dem Centro di Studi Bancari durchgeführt wurde.

Am Kurs können maximal 16 Personen teilnehmen.

Hinweis: Sollte Präsenzunterricht vorübergehend unzulässig oder nur unter erheblichen Einschränkungen möglich sein, behalten wir uns die Möglichkeit vor, den Start der Durchführung zu verschieben bzw. einzelne Module ausschliesslich online durchzuführen.

Lernziele des Lehrgangs:

Teilnehmende erlangen ein tiefgehendes Verständnis für die Grundlagen, die strafrechtlichen Aspekte und die Verhaltensregeln der Compliance im Finanzsektor. Sie lernen, die Auswirkungen und Bedeutungen von Themen wie Geldwäscherei, Korruption und Tax Compliance zu verstehen und zu bewerten. Weiterhin sollen sie fähig sein, Finanzdienstleistungen und -produkte effektiv zu überwachen und zu managen sowie Compliance-Regeln erfolgreich zu implementieren und zu überwachen. Der Lehrgang zielt darauf ab, die Teilnehmenden darauf vorzubereiten, regulatorische Entwicklungen zu überwachen und geeignete Compliance-Technologien einzusetzen, um den Herausforderungen in der dynamischen Welt der Finanzdienstleistungen zu begegnen.

Zielgruppe

Der berufsbegleitende Studiengang richtet sich an arbeitstätige Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus  Compliance- oder Rechtsabteilungen sowie anderen Kontrollfunktionen der Finanzbranche, insbesondere Finanzinstitute, wie Banken, Vermögensverwaltungsunternehmen  (keine Versicherungen) u.a.

Dauer und Umfang

Der Lehrgang beginnt im Herbst und dauert bis zum kommenden Frühling. Er umfasst 19 Präsenztage (blended) in 6 Modulen (1×4/5 x 3 Studientage). Die Teilnehmenden bereiten sich im Selbststudium auf die Module vor und reflektieren die erlernten Inhalte jeweils in einer Lernkontrolle.

Veranstaltungsort

Der Lehrgang findet in Zürich (direkt am HB) und an vereinzelten Daten online statt.

Modul 1

Grundlagen der Compliance

Lernziel: Teilnehmende verstehen die Grundlagen und die Bedeutung der Compliance, erkennen Schlüsselakteure, lernen verschiedene Regulierungsformen und Schutzmechanismen kennen und verstehen die Rolle von Vertragsbeziehungen.

Verantwortlich: Martin Peter und Vito Roberto

Modul 2

Strafrechtliche Aspekte der Compliance

Lernziel: Teilnehmende analysieren und verstehen die Bedeutung und Auswirkungen von Geldwäscherei, Korruption und Tax Compliance sowie die relevanten internationalen und nationalen Rechtsgrundlagen.

Modul 3

Verhaltensregeln im Compliance

Lernziel: Teilnehmende erfassen die Kernprinzipien wie Suitability und Appropriateness und Whistleblowing, erkennen Herausforderungen im Bereich ESG und lernen den Umgang mit Risiken und internen Untersuchungen im Compliance-Bereich.

Modul 4

Finanzdienstleistungen und -produkte

Lernziel: Teilnehmende erhalten einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Bankbereiche, lernen verschiedene Finanzinstrumente kennen und verstehen die spezifischen Compliance-Anforderungen sowie Herausforderungen digitaler Assets.

Modul 5

Finanzierung und Handel

Lernziel: Teilnehmende vertiefen ihr Wissen in den Bereichen Unternehmensfinanzierung, Aktien- und Derivatehandel sowie Devisenhandel und erkennen die Rolle der Depotbank sowie die Bedeutung von sicheren Verwahrungs- und Managementpraktiken für Finanzinstrumente.

Modul 6

Umsetzung von Compliance-Regeln

Lernziel: Teilnehmende lernen, wie Compliance-Technologien eingesetzt, regulatorische Entwicklungen effektiv überwacht und Compliance-Regeln implementiert werden. Sie verstehen, wie Kontrollen und Überwachungsmechanismen effizient gestaltet werden.

Studienleitung

lic. iur. Martin Peter
Rechtsanwalt, Senior Compliance Advisor, UBS Switzerland

Prof. Dr. iur. Vito Roberto
Direktor des Instituts für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP-HSG) der Universität St.Gallen

Modulverantwortliche
Lehrgangsleitung
Dozierende

Die Module werden neben den Modulverantwortlichen durch Inputs weiterer Dozierenden aus Wirtschaft und Praxis bereichert.

Kosten des Lehrgangs

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, die vergangene Durchführung war ausgebucht.

Die Kosten des Lehrgangs betragen CHF 14’900.–; Frühbucherpreis: CHF 13’900.–.  Zahlung in Raten auf Anfrage möglich.

 

Organisation

Der Lehrgang wird vom Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP-HSG) der Universität St.Gallen durchgeführt.

Zulassung

Die Teilnehmenden verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer anerkannten Universität oder FH und einige Jahre Berufserfahrung in Compliance. Das Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP-HSG) prüft die Anmeldungen und entscheidet über die Zulassung. Sie kann in vereinzelten Fällen – insbesondere bei langjähriger spezifischer Berufserfahrung mit fundierter Weiterbildung – Personen ohne akademischen Abschluss zulassen. Der Lehrgang wird in deutscher Sprache durchgeführt.

Zertifikat

Teilnehmende, die nach angemessener Vorbereitung alle Module besucht und die Lernkontrollen insgesamt erfolgreich absolviert haben, erhalten das mit 12 ECTS bewertete Zertifikat (Certificate of Advanced Studies: CAS Compliance in Financial Services). Es handelt sich um ein universitäres Postgraduate-Zertifikat des IRP-HSG.

Zahl der Teilnehmenden

Pro Lehrgang werden höchstens 16 Teilnehmende zugelassen, damit eine optimale Lehr- und Lernatmosphäre gewährleistet werden kann. Es soll damit der Austausch zwischen Dozierenden und Teilnehmenden sowie zwischen den Teilnehmenden selbst gefördert werden. Die Unterrichtssprache ist Deutsch.

Die Organisatoren behalten sich vor, den Lehrgang nicht durchzuführen, wenn eine minimale Teilnehmerzahl nicht erreicht wird.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online an und senden Sie uns zusätzlich Ihre Unterlagen (Lebenslauf und Ausbildungsnachweis) an cas-irp@unisg.ch.

Infoanlass

Besuchen Sie unseren Stand am Infoanlass «Weiterbildung an der HSG». Der Infoanlass findet jeweils im Frühling und Herbst statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anrechnungsmöglichkeiten an weitere Lehrgänge

Der CAS Compliance in Financial Services kann an Lehrgänge an der Executive School der HSG angerechnet werden, beispielsweise ist ein Anrechnung für folgende Lehrgänge möglich:

  • Executive Master WRM-HSG (nur für Nichtjuristen), Vertiefung Compliance: volle zeitliche Anrechnung im Umfang von 3 Wochen (die 4. Woche zu «Verhandeln» in dieser Vertiefung muss besucht werden).
  • DAS MLP-HSG (nur für Juristen), Vertiefung Compliance: volle zeitliche Anrechnung im Umfang von 3 Wochen
  • DAS Compliance Management: volle zeitliche Anrechnung im Umfang von 3 Wochen (Module können in diesem Umfang selber bestimmt werden)

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.